Waldeisenbahn Muskau - Fürst-Pückler-Park - Rhododendronpark Kromlau - Straußenfarm Rönsch

Mit der Waldeisenbahn geht es von Weißwasser durch den Muskauer Faltenbogen in die Kurstadt Bad Muskau. Besuchen Sie nach einem gemeinsamen Spaziergang durch den Badepark und den Schlosspark das neue Schloss mit der Pücklerausstellung oder die Ananasausstellung in der Schlossgärtnerei.

Im Mai zeigt der Azaleen- und Rhododendronpark in Kromlau siene ganze Blütenpracht. Nicht weniger beeindruckend ist die aus Basaltsteinen errichtete Rakotzbrücke, auch Teufelsbrücke genannt.

Der Besuch einer Straußenfarm gibt Einblicke in die Straußenzucht. Genießen Sie Kaffee und Kuchen und stöbern Sie im Hofladen.

Leistungen

  • Fahrt mit dem Kleinbus und Reiseleitung
  • Fahrt mit der Waldeisenbahn
  • Spaziergang durch den Fürst Pückler Park
  • Mittagessen
  • Spaziergang durch den Rhododendronpark Kromlau
  • Führung auf der Straußenfarm
  • Kaffee und Kuchen

Abfahrt

Die Tour startet am Besucherzentrum excursio in Welzow. Haltepunkte gibt es in Neupetershain und Drebkau sowie nach Absprache.

Die genaue Abfahrtszeit wird rechtzeitig vor Reisebeginn mitgeteilt.

Dauer

8,5 Stunden

 

Preise pro Person:
61,00 Euro
Die Preise verstehen sich inkl. der gesetzl. MwSt. Es fallen keine Versandkosten an.

Galerie

Kundenmeinungen

Super netter Veranstalter, welcher sehr gut auf die Wünsche der Anwesenden eingegangen ist. Eine tolle und erlebnisreiche Erfahrung auf diese Art und Weise die neu entstandene Landschaft zu sehen.
(Frank Z., 42, aus Meuro)

Der beste Fun kommt auf, wenn man mit ein paar Freunden auf Tour geht. Auch wenn wir viel, sehr viel Sonne hatten glaube ich, dass eine "Schlechtwetter-Tour" in dieser Landschaft auch seine guten Seiten hat . Also nicht nur die Fahrt über sandige Hänge und durch urige Wälder, sondern eben durch Schlamm und Wasserlöcher. Das wird für alle Teilnehmer auf jeden Fall nicht die letzte Tour mit dem Quad gewesen sein.
(Kerstin B., 36, aus Cottbus)

Es war mein Geburtstagsgeschenk und das tolle Wetter setzte noch einen drauf. Trotzdem war es ärgerlich, dass die entstandene Wartezeit wegen dem Fehler des Leiters nicht nachgeholt wurde. Aber ansonsten war es richtig toll und die Zeit verging viel zu schnell.
(Daniel S., 21, aus Senftenberg)

© 2014 Bergbautourismusverein "Stadt Welzow" e.V. | Alle Rechte vorbehalten.