Weihnachten in der Oberlausitz

Seit Mitte des 13. Jahrhunderts besteht die Zisterzienserinnen-Abtei St. Marienstern in Panschwitz-Kuckau. Die Schwestern leben nach den Regeln des Heiligen Benedikt und erhalten das Kloster als Ort des lebendigen Glaubens.

Nach dem Probieren von verschiedenen Klosterlikören und dem Mittagessen geht es weiter zum Barockschloss Rammenau. Es gehört zu den schönste, vollständig erhaltenen Landbarockanlagen.

In Pulsnitz hat das Pfefferkuchenhandwerk eine lange Tradition. In der Schauwerkstatt kann man die Atmosphäre eienr Pfefferküchlerei um 1900 erleben - Verkostung inklusive.

 

Leistungen

  • Fahrt mit dem Kleinbus und Reiseleitung
  • Führung im Kloster St. Marienstern
  • Likörverkostung im Klosterladen
  • Mittagessen
  • Eintritt im Barockschloss Rammenau
  • Führung in der Pfefferkuchen-Schauwerkstatt
  • Pfefferkuchenverkostung inkl. Kaffee

 

Abfahrt

Die Tour startet am Besucherzentrum excursio in Welzow. Haltepunkte gibt es in Neupetershain und Drebkau sowie nach Absprache.

Die genaue Abfahrtszeit wird rechtzeitig vor Reisebeginn mitgeteilt.

Dauer

9 Stunden

Hinweise

Tourendurchführung unter witterungsbedingtem Vorbehalt (höhere Gewalt).

Für die Durchführung der Tour ist eine Mindestteilnehmerzahl von 6 Personen erforderlich. Sie werden 7 Tage vor dem Tourentermin über die Durchführung der Tour informiert.

 

 

Preise pro Person:
68,00 Euro
Die Preise verstehen sich inkl. der gesetzl. MwSt. Es fallen keine Versandkosten an.

Kundenmeinungen

Super netter Veranstalter, welcher sehr gut auf die Wünsche der Anwesenden eingegangen ist. Eine tolle und erlebnisreiche Erfahrung auf diese Art und Weise die neu entstandene Landschaft zu sehen.
(Frank Z., 42, aus Meuro)

Der beste Fun kommt auf, wenn man mit ein paar Freunden auf Tour geht. Auch wenn wir viel, sehr viel Sonne hatten glaube ich, dass eine "Schlechtwetter-Tour" in dieser Landschaft auch seine guten Seiten hat . Also nicht nur die Fahrt über sandige Hänge und durch urige Wälder, sondern eben durch Schlamm und Wasserlöcher. Das wird für alle Teilnehmer auf jeden Fall nicht die letzte Tour mit dem Quad gewesen sein.
(Kerstin B., 36, aus Cottbus)

Es war mein Geburtstagsgeschenk und das tolle Wetter setzte noch einen drauf. Trotzdem war es ärgerlich, dass die entstandene Wartezeit wegen dem Fehler des Leiters nicht nachgeholt wurde. Aber ansonsten war es richtig toll und die Zeit verging viel zu schnell.
(Daniel S., 21, aus Senftenberg)

© 2014 Bergbautourismusverein "Stadt Welzow" e.V. | Alle Rechte vorbehalten.